Mittwoch, 9. Juli 2008

Jäger Leitfaden / Hunter Guide : Wie mache ich richtig Schaden. aka Die Schussrotation

VERSION: Dieser Artikel bezieht sich auf Patch 2.4.3 und ist veraltet => Hier geht es zu aktuellen Version

In diesem Hunter Guide beschäftigen wir uns mit der Theorie der Schussrotation. Gehört haben das sicher viele – aber was ist das überhaupt? Nun beim Hunter bezeichnet man damit die Abfolge der verschiedenen Schüsse die man so anordnet, dass man damit möglichst effizient viel Schaden macht. Es geht also unter anderem darum Cooldowns von Spezialschüssen nicht zu lange unbenutzt zu lassen anderseits aber auch nicht zu lange darauf zu warten bis der Cooldown wieder bereit ist, weil man so auch Schaden verschenkt.

Die richtige Schussrotation ist die Grundvoraussetzung um als Jäger in einem Raid in den Kampf um den ersten Platz im DMG-Meter einzugreifen.

Also wie sieht denn dann die Zauberformel aus mit der ich alles Wegrocke?
Antwort: die gibt es nicht.

Bei einer Schussrotation gibt es keine Patentlösung. Eine Schussrotation hängt von vielen Faktoren ab. Wie z.B. Skillung, Tempo der Waffe, Buffs, Länge des Kampfes, Besondere Verwundbarkeiten oder Immunitäten und noch einiges mehr. Klingt Kompliziert? Ist es auch.^^

Da dies ein Eintrag zum Hunter-PvE ist und der Beastmaster (BM) und der Survivalhunter (SV) die beiden dominanten Speccs für diesen Bereich sind werde ich mich auch vorerst auch nur diese Beleuchten.

Zu beginn müssen wir uns ein paar Gedanken machen bezüglich des Tempo unseres Autoschusses. Für den Normalfall lässt sich dies einfach in eurem Charakterfenster ablesen. Da ich aber ein Freund des Theorycarftings bin hier ein kleiner Exkurs wie man das ganze selbst ausrechnet.


Nehmen wir an wir haben eine Waffe mit einem Tempo von 2,8 (wie die Markenarmbrust z.B.) und wir haben einen 18 Slot Köcher/Munitionsbeutel oder einen besseren. Dieser bietet uns 15% erhöhtes Schusstempo.

2,8 / 1,15 ~ 2,43

Das wäre also unser Schusstempo wenn wir ein SV Hunter wären, wenn wir eine 2,8er Fernkampfwaffe haben, feuern wir also alle 2,43 einen Automatischen Schuss ab.
Wieso nur für einen SV Hunter?
Ganz einfach. Ein BM hat noch das Talent Gewandheit der Schlange, welches dafür sorgt das der Beastmaster im PvE so erfolgreich ist.
Gewandheit der Schlange 5/5 = 20% höhere Angriffsgeschwindigkeit für den Jäger und sein Pet.
Also wie sieht die Formel dann hier aus? Nichts Leichter als das:

2,8 / (1,15 * 1,2) ~ 2,03

Ein Beastmaster mit einer 2,8er Waffe feuert also ca. alle 2 Sekunden einen Schuss ab.

Ok ich habe aber auch 5 Punkte im verbesserten Aspekten des Falken. Ok auch das können wir ausrechnen. Wenn der Aspekt procct gibt uns das 15% schnelleres Angriffstempo. Also auch das in die Formel eingesetzt:

2,8 / (1,15 * 1,15 * 1,2) ~ 1,76


Die Formel ließe sich nach dem Schema oben noch um weitere Tempoeffekte wie Hasttrank, Trommeln der Schlacht, Tempowertung auf eurer Ausrüstung, Schnellfeuer, Heldentum/Blutdurst, Aktivierungseffekten auf Schmuckstücken oder der Trollrassenfähigkeit erweitern.
Hier dazu eine kleine exemplarische Tabelle:


























Die Werte oben in der Tabelle sind nicht zufällig so gewählt worden, vielmehr sollen sie eine Richtschnur sein anhand derer man sich einen Überblick verschaffen soll, denn sie illustrieren sehr gut die Auswirkung von Tempowertung auf unsere Schussgeschwindigkeit. Als Beastmaster kann man hier recht schnell an grenzen stoßen, da man als Faustregel sagen kann das man sich nur soviel Tempowertung zulegen sollte, dass man 1,5 Sekunden + Latenz nicht unterschreitet.
Denn alle Tempowertung die darüber hinaus geht steigert den Schaden nicht mehr so stark wie vorher, hat man also gleichwertige Itemalternativen ohne Tempowertung sollte man zu diesen greifen um nicht „zuviel“ Tempowertung zu haben.


Wir wissen jetzt eine Menge über unseren Autoschuss, aber eine Rotation setzt sich ja aus unterschiedlichen Schüssen zusammen daher betrachten wir diese kurz.

Wir hätten da:

Arkaner Schuss / Arcane Shot
Zuverlässiger Schuss / Steady Shot
Gezielter Schuss / Aimed Shot
Mehrfachschuss / Multishot
Schlangenbiss / Serpent Sting


Das sind unsere 5 Skills die neben dem Auto Schuss für den Schaden als Hunter benutzt werden können. Aimed Shot ist kein Baseline Spruch sondern muss für einen Punkt bei mindestens insgesamt 11 investierten Punkten im Treffsicherheitsbaum gekauft werden. Da dieser Skill sich aber eigentlich bei allen auf Raidschaden ausgelegten Huntern findet ist er hier mit aufgeführt.

Seit den Änderungen an Aimed Shot ist dieser auch nicht mehr in einer Schussrotation zu verwenden. Als Pullshot für Bosse in Verbindung mit Misdirection/Irreführung ist er noch ganz gut, aber in der Schussrotation senkt er die eigene DPS zu sehr. Die Manakosten sind zu hoch, er nimmt einem die Mobilität und die Tatsache, dass der Autoschusstimer resettet wird macht eine Verwendung überflüssig.


Schlangenbiss scheidet aus, da er einen Globalcooldown auslöst aber in 99% der Fälle einfach viel zu schlecht skaliert und zu Kostenintensiv ist als das sich als BM oder SV lohnen würde ihn zu benutzen, da er auch nicht Teil einer SV oder BM Raidskillung ist.

Also bleiben noch der Arcane Shot, Multishot und Steady Shot. Arcane Shot ist ein Instant und eignet sich immer gut wenn man sich bewegen oder umpositionieren muss um ihn während des Laufen zwischen die Autoshots zu streuen damit der Damage nicht zu sehr absinkt. Natürlich ist er auch die erste Wahl bei Gegnern die über eine übernatürlich hohe Rüstung verfügen. Besonders schlimm ist es wenn gegen solche Gegner kein Rüsstungs zerreißen verfügbar ist, dann spielt dieser Schuss besonders seine Stärken aus. Aber aufgrund seines Cooldowns und der doch recht beachtlichen Manakosten, ist er kein fester Bestandteil eines Schussrotation für BM und Sv Hunter.

Multishot hat im Gegensatz zu den anderen beiden Schüssen (Arcane und Steady) eine etwas andere Grundformel wie sich der Schaden dieses Schusses berechnet. Während sich der Schaden bei den beiden anderen aus einem Bruchteil der Angriffskraft zusammensetzt, auf die dann ein fester Wert addiert wird, funktioniert Multishot etwas anders. Er ist quasi das Pendant zum Mortalstrike des Kriegers. Denn hier wird dem Waffenschaden ein fester Wert hinzuaddiert (dabei wird allerdings der Bonusschaden durch Angriffskraft und Munition so normalisiert als hätte man eine 2,8er Tempo Waffe), zusätzlich können bis zu 2 zusätzliche feindliche Ziele neben dem Hauptziel getroffen werden. Dadurch unterliegt der Mehrfachschuss den gleichen Logiken wie Mortalstrike, oder andere Instantattacken. Langsame Waffen haben in aller Regel eine höhere Damgerange und einen höheren Maximalschaden und der Schaden der Pro Schuss erzeugt wird ist höher und somit profitiert der Mehrfachschuss davon sehr gut. Diese Fähigkeit spielt für BM und SV Hunter im PvE nur eine Rolle wenn es Gefahrlos mehrere Gegner zu treffen gibt oder wenn man aus Zeitgründen keinen Steady Shot ansetzten kann oder aber man schon eine sehr gute Fernkampfwafffe und sehr gute Munition verwendet. In diesen Fällen kann der Schuss trotz der relativ hohen Manakosten eine enorme Bereicherung sein. Für Marksman-Hunter jedoch hat diese Fähigkeit einen höheren Stellenwert auch gegen einzelne Ziele, weil sie Talente haben die Critchance und den Schaden dieser Fähigkeit stark anheben, so dass man diesen Skill als Marksman in die Reguläre Schussrotation integrieren sollte.
Kommen wir also nun zum Zuverlässigen Schusss / Steady Shot, den ein Hunter auf Stufe 62 erlernen kann. Bei diesen Spezialschuss handelt es sich um die neue Raidfähigkeit des Hunters. Die Vorteile sind, dass der Schuss extrem günstig ist 110 Mana ungeskillt und 99 Mana mit voller Effizienz Skillung. Die Schaden/Mana-Rate ist extrem gut und die Fähigkeit hat keinen Cooldown. Aufgrund dieser Eigenschaften eignet er sich so exzellent dazu in einer Schussrotation benutzt zu werden.
Aber der Zuverlässige Schuss hat auch einen Nachteil. Er hat für einen Jägerschuss eine verhältnismäßig lange Zauberzeit von einer Sekunde.
Doch mit etwas Übung und dem richtigen Timing kann man den Schuss sauber und verlustfrei zwischen zwei Autoschüsse platzieren. Der Schuss ist sogar so gut das er in der Regel von einem BM und Sv Hunter in einer 1:1 Rotation gefahren wird. Das bedeutet das man sich kaum um die anderen Schüsse kümmert und lediglich Zuverlässige Schüsse zwischen die Automatischen Schüsse einstreut.


Doch bevor wir starten müssen wir uns noch ein paar Grundlagen in Erinnerung rufen:

1) Zuverlässiger Schuss: 1 sec. Zauberzeit
2) Zuverlässiger Schuss: löst Global Cooldown aus
3) Global Cooldown beträgt 1,5 sec.
4) Der Automatische Schuss hat eine versteckte Zauberzeit von 0,5 sec.
5) Das bedeutet vor dem auslösen eines Automatischen Schusses dürfen 0,5 sec. Lang keine anderen Aktionen erfolgen.


So nun betrachten wir mal ein paar exemplarische Schussrotationen, wobei die oberste in der Grafik streng genommen, überhaupt keine Schussrotation ist und lediglich als Basisreferenz dient. In der zweiten Grafik sehen wir dann eine ganz normale 1:1 Rotation, während in der dritten Grafik eine sagen wir Optimale 1:1 Rotation zu sehen ist. Das Timing dort ist Perfekt bei der gegebenen Latenz. Es sind keine weißen Zeiträume mehr vorhanden die ausgenutzt werden könnten um die Rotation noch zu beschleunigen.
In der letzten Grafik ist die gleiche Rotation wie darüber dargestellt mit dem Unterschied das die Latenz des Users um 250ms auf 500ms gestiegen ist. Wie man sieht wirkt sich die Latenz umgehend auf seine Schussrotation aus und resultiert in einer Verzögerung des Automatischen Schusses. Effektiv würde der Jäger aus diesem Beispiel keinen Nutzen aus seinen 5 Talentpunkten im verbesserten Aspekten des Falken ziehen, da die gewonnene Beschleunigung seiner Schüsse nicht gewinnbringend Untergebracht werden kann da seine Latenz ein exaktes Timing verhindert.

Ein ähnlichen Effekt wie eine zu hohe Latenz kann auch Tempowertung / Haste Rating auf der Ausrüstung haben. Wie in der Tabelle weiter oben aufgelistet ist es möglich damit die Schusszeit zu verkürzen, allerdings wird klar das man damit die Schusszeit soweit senken kann, das große Teile von Proccs quasi verschenkt werden oder sogar das man permanent seinen Autoschuss verzögert. In diesen Fällen ist es Ratsam zu versuchen Tempowertung abzubauen sofern man adäquaten Ersatz hat. Es lohnt sich also Gedanken darüber zu machen wie schnell die eigne Waffe ist, welche Latenz man in der Regel hat und sich somit auszurechnen wo das persönliche „Hastecap“ liegt.
Somit sei noch angemerkt, dass der Jäger Schaden extrem stark von Latenz beinträchtig wird, ich möchte sagen stärker als bei jeder anderen Klasse und das Fastpath eine durchaus lohnende Investition in den eignen Dmg ist.

Für ein besseres Timing lege ich jedem Jäger ein Addon mit einem Swingtimer ans Herz. Davon gibt es reichlich, ich habe einige getestet. Eines sticht dabei für mich in zweifacher Hinsicht heraus: Quartz. Zum einen besticht es durch eine gute Übersicht und eine gute freie Gestaltung und bündelt nicht den Schusstimer wie andere Klassenaddons in einen Block mit anderen Klassencooldowns und zum anderen ist es viel universeller einsetzbar als alle anderen Addons dieses Typs. Denn es ersetzt die Standard Zauberleiste fügt einige interessante Funktionen hinzu, die vor allem für PvE Heiler sehr sehr nützlich sind. Hier noch ein Beispielbild von Quartz in Aktion. Dabei sieht man im in der gelborangen Castbar den derzeitig gewirkten Spruch und direkt darüber sieht man den Autoschuss mit links der Gesamtzeit udn rechts der Restzeit die er noch braucht um ausgeführt zu werden:





VERSION: Dieser Artikel bezieht sich auf Patch 2.4.3 und ist veraltet => Hier geht es zu aktuellen Version

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Vielen Dank an dieser Stelle für Deine Bemühungen. Ich (BM Hunter) lerne gern dazu!

Anonym hat gesagt…

ich hab mir alles 3 mal durchgelesen aber meine rota fährt immernoch nur 800 dps -.-

CampMaster hat gesagt…

@Anonym2:

Vielleicht hätte ich es noch etwas deutlicher machen sollen, aber dieser Artikel ist zu Patch 2.4.3 geschrieben worden also noch zu BC Zeiten. Inzwischen haben wir 3.0.9 auf den Servern und es hat sich einiges am Jäger geändert. Ich schreibe derzeit an einer neuen Version des Leitfadens der das ganze dann für WotLK und Patch 3.0.9+ behandelt.

Inzwischen habe ich schon gut 70% fertig, aber die Zeit ist etwas knapper als ich das gerne hätte. Etwas Geduld noch, dann gibt es eine neue Version.

Anonym hat gesagt…

guten Start