Donnerstag, 16. Oktober 2008

Patch 3.0.2 und meine Jäger Skillung

So das lange Warten hat endlich vorerst ein Ende. Der Patch 3.0.2 ist da und man kann endlich auf seinem eigenen Server der „normalerweise“ wesentlich stabiler läuft als der PTR alles Mögliche ausprobieren. Lange habe ich hin und her überlegt was ich denn jetzt skillen soll bin aber zu keinem Ergebnis gekommen, bis ich dann einfach meine Talente aufgerufen habe und dann einfach das geskillt habe was mir gefällt, unabhängig ob das jetzt die Über-Skillung ist, denn ganz ehrlich Raidtechnisch geht derzeit eh nicht sonderlich viel und die nächste Zeit wird erst einmal im Zeichen stehen Pets nachleveln, Geld scheffeln und Achievments abfarmen. Nichts wofür man wirklich einen 100% auf Raid-DPS getrimmten Specc braucht.
Sollte sich die Chance auf einen Raid ergeben werde ich auf jeden Fall da sein und werde mal schauen wo ich denn damit liege, denn ich denke mal das ich nicht so schlecht mit der Skillung liege. Ich habe mich für 51 Punkte BM entschieden, primär wegen der 4 zusätzlichen Petskillpunkte. Mit denen man sein Pet einfach noch besser auf seine Anforderungen zuschneiden kann. Außerdem habe ich mir gedacht, wenn ich schon ein Petklasse spiele, dann richtig.

So hier ist dann erstmal meine vorläufige Skillung. Sie sieht fast so aus wie die 2.te Option die ich mir schon vor einem Monat überlegt hatte, mit dem Unterschied, da die 2 Punkte von Tiere abrichten in Geistesbande geflossen sind. Der Grund dafür ist folgender. Laut Blizzard soll ja die Trefferrate des Jägers an das Pet vererbt werden, das will ich demnächst doch erst einmal austesten. Leider weiß ich nicht in welchem Verhältnis dies derzeit passiert. Sollte es sich um eine 1:1 Ratio handeln dann wäre mein Pet genau wie ich Hitcapped, somit wären die Punkte also überflüssig. Geistesbande ist jedoch wenn man Solo unterwegs ist ein Luxustalent bzw. eine Komforttalent und zusätzlich wurde es noch verbessert weil es die Heilung auf dem Pet erhöht dies ist gerade im Bezug auf die begrenzten Möglichkeiten sein Pet zu heilen sehr sinnvoll und rockt in Verbindung mit Tenacity/Tank-Pets richtig toll.
(Hinweis: Die Grafik beruht noch auf einem alten Beta-Buil und weicht daher bei manchen Symbolen von der aktuellen Live Version ab. Die Positionen der Skills stimmen jedoch.)



So zur Planung meiner Stallplätze kann ich derzeit nur sagen das ich vorhabe mir einen Teufelssaurier und einen Wurm auf Level 70 zu ziehen. Als nächstes werde ich dann einen Gorilla auf Level 70 ziehen und anschließend dann noch eine Wespe. Wie ich den 5.ten Platz belege weiß ich derzeit noch nicht. Ich denke aber das es ein Cunning Pet sein wird um auch Zugriff auf ein Pet dieses Typs zu haben.

Da Blizzard heute Nacht angekündigt hat exotische Pets noch ein wenig zu buffen um den 51ger Talentpunkt auch wirklich wertvoll zu machen, könnte ich mir gut vorstellen dass ich mir eine Chimäre zulegen werde bis feststeht welche Pets wirklich mehr Schaden drücken. Ganz klar der DMG-Special Wolverine Bite ist ziemlich stark und unter bestimmten Konditionen (Feeding Frenzy) legt ein Cunning Pet noch einmal gehörig an Schaden zu ganz zu schweigen von Roar of Recovery. Die Fähigkeit ist einfach nur Super. Ob PvP oder PvE 30% Mana zu bekommen ist immer praktisch und lässt einen so länger im Aspekten des Falken verbleiben was dem Schadenausstoß ebenfalls zu gute kommt.

Aber das ist natürlich noch Zukunftsmusik. Ganz ehrlich sich jetzt noch allzu viele Gedanken über eine Level 70 Skillung zu machen is6t nicht wirklich wichtig. Ich sage mal ganz grob solange man die wichtigen Eckpfeiler eines Talentbaums einpackt dürfte man auch in Raids immer noch eine gute Figur machen, sind ja sowieso nur noch 4 oder 5 Raid-IDs bis man sich über eine Levelskillung Gedanken machen muß. Ich weiß noch nicht wie ich ins Addon gehe. Entweder bleibe ich so geskillt wie jetzt oder ich ziehe noch Punkte aus MM ab um meinem Pet mehr Durchhalte Vermögen zu geben indem ich ihm mehr Rüstung und mehr Ausweichen verpasse, das hängt aber auch von der tatsächlichen Gegenwehr der Mobs in Northend ab.

Kommentare:

Galrock hat gesagt…

Hallo lese gerade zum erstenmal deinen Blog und erstmal ein Kompliment für die ausführlichen ;) Ausführungen.

Ich weiß nicht wie deine Vorgeschichte ist aber ich würde dir fürs Pvp (wenn du das überhaupt magst) den Corehound empfehlen. Der macht insgesammt sehr guten schaden (subjektive Meinung die nur auf dem vergleich zu meinem 70ziger Wolf beruht), und hat eine sehr nette Fähigkeit die Schaden macht und die Zauberzeit des Ziels um 50% ! erhöht.

Da es zu den Damage Pets zählt ist der Grundschaden auch so schon sehr ordentlich.




mfg

CampMaster hat gesagt…

Ja ich hatte schon einen Corehound auf dem PTR. Da ich aber nur ein extrem untergordnetes Interesse an PvP hae, werde ich mir nicht extra dafür ein Pet besorgen. Blizzard hat ja pro Talentbaum (Ferocity, Cunning und Tenacity) den Jägern jeweils zwei Exotische Begleiter gegeben. Dabei gibt es immer eines das eher richtung PvE geht und eines das Richtung PvP geht.

Der Teufelssaurier hat einen Angriff der seinen Dmg buffed = mehr PvE

Der Core Hound hat eine Rangend Fähigkeit die neben Schaden auch noch die Zauberzeit wie Fluch der Sprachen heruntersetzte = mehr PvP

Der Silithid hat einen AE Sanre = mehr PvP

Die Chimäre hat eine Schadensfähigkeit = eher PvE

Der Wurm hat eine Rüstungsreduzierung wie das Rüstungszereissen des Kriegers = eher PvE

Der Rhino hat einen AE Knockback = eher PvP

Danke jedoch für deinen Kommentar und deinen Lob für die Seite. Solle ich jedoch in Zukunft mal PvP genauer ansehen wollen dann werde ich mir vermutlich sicher mal einen Kernhund genauer ansehen.

Galrock hat gesagt…

Achso wusste halt nicht ob du Pvp magst.

Werde mir dann auch fürs Pve mal nen Teufelssaurier hochziehen +ein "Tankpet". Hast du da schon eventuell eine Empfehlung für?

Und noch eine frage: wie genau äußert sich diese -Rüstungfähigkeit ? Prozentual oder ein fester Wert ? Und Zählt der für alle oder nur für den Jäger/Pet selbst? Achso Stackt diese Fähigkeit mit Rüstungszereissen?

So noch eine zum schluss: Weißt du schon was mit dem Exotischem Pet passiert wen du umskillst?

Soweit erstmal

ein Wissbegieriger Jäger

CampMaster hat gesagt…

Also Tankpets würde ich derzeit zu einem dieser Pets raten:

Gorilla: Bestes AE Tank Pet. Die neue KI setzt AE Fertigkeiten erst ab zwei Gegnern ein. Hat zur folge das es etwas weniger Aggro auf sein Singlemob fährt, weil es dann nur seinen Rage Dump und sein Knurren einsetzt. (wer mindestens zwei T5 hat kommt an einem Gorilla nicht vorbei).

Wurm (Exotic): Der Wurm ist ein extrem starker Singletarget Tank. Der Säureangriff der Schaden macht und die Rüstung reduziert kann bis zu 5 mal stapeln und liefert auf Level 70 dann genau 2600 reduzierte Rüstung (genau wie die Krigerfähigkeit und sie funktioniert logischerweise nicht zusammen mit Rüstungszerreißen, weil das massiv zu gut wäre, aber man kann damit im Falle eines Druiden Tanks bei einem fehlen Krieger diesen wichtigen Debuff ersetzten). Das einzige was ich bislang an dem Wurm negativ finde ist das er manchmal Probleme hat den Kampf zu eröffnen weil er scheinbar still stehen muss um seine Säure zu spucken wenn sich die Zielmobs dann aus seiner Reichweite herausbewegen kricht er wieder auf die maximal Reichweite seienr Säure hinterher udn versucht es erneut udn evtl. passiert das gleiche dann wieder. Dies kann man umgehen das man näher an die MObs heranläuft und erst dann den Angriffbefehl gibt, das ganze irgendwie per Makro lößt oder eventuell CHARGE/Sturmangriff skillt (was ich nicht getan habe).

Eber: Noch nicht ausprobiert, aber Blizzard scheint das alte Feeling wieder ganz gut eingefangen zu haben und ich denke aufgrund ihrer Sonderfähigkeit dürften sie auch weider ganz gute Singletarget Tanks abgeben. Ob jetzt eber oder Würme die beste Singletarget Aggro aufbauen kann ich nicht sagen - liegt wohl am persönlichen Geschmack. Fakt bleibt wohl das wohl erst die Northend Würmer cool sind udn die jetzigen Würmer wirklich hässlich sind.

Wenn man umskillt wenn man ein vorher ein exotisches Pet hatte, dann kann dieses nciht mehr beschwören und muss es erst durch ein anderes in seinem Stall austauschen und mann kann es erst wieder beschwören wenn man Genug Punkte hat. Ob man es obwohl man e snciht beschwören kann "In die Wüste schicken" kann weiß ich nciht, allerdings haben die Entwickler gesagt das sie eine Möglichkeit implementieren wollen mit denen man auch direkt Tiere die im Stall sind "Fortschicken" kann.

Galrock hat gesagt…

Ok vielen dank für die ausführliche/schnelle Antwort.

Werde mich mal dann an einem (ich finde die auch echt hässlich) Wurm versuchen.

Achso als kleine Randnotiz: für Corehounds gilt das gleiche wie für Würmer, sie rennen auf maxcastrange an den Mobb heran und versuchen dann ihre Fähigkeit zu Casten.

mfg Gal

CampMaster hat gesagt…

@Galrock

Galrock schrieb:

Achso als kleine Randnotiz: für Corehounds gilt das gleiche wie für Würmer, sie rennen auf maxcastrange an den Mobb heran und versuchen dann ihre Fähigkeit zu Casten.


Ja klar, aber dieses abstoppen nerft extrem, ich weiß nicht was sie da gemacht haben und nciht die gleiche Routine wie bei einer Windschlange benutzen. In all der Zeit in der ich mit einer Windschlange geraidet habe, ist mir solch ein verhalten nie aufgefllen.