Freitag, 30. März 2007

WoW Journal – 25.03.2007 bis 29.03.2007

Hmm wo fang ich bloß an. Also beim letzten Eintrag war ich 65 und jetzt bin ich schon 67. Obwohl dies nru 2 Level waren gab es dennoch einen gewaltigen Upgarde in Form eines neuen Zaubers Shadowfiend (Rank 1). Ich hatte vor einige Zeit schonaml was darüber gelesen aber nur in Kurzform und hatte es dann wieder vergessen, aber ich muss das ich mich binnen kürzester Zeit in den Spruch verliebt habe. Die Rahmenbedingungen 5min Cooldown, Instant Cast, 15Sec Wirkungsdauer, etwas Schaden, eine ordentliche Portion Mana zurück. Der Spruch ist wirklich eine Bombe am Anfang war ich ja nicht so begeistert und hatte befürchtet das Blizzard da mal wieder einen nutzlosen Skill gemacht hat, ähnlich dem Manareg Totem des Schamanen ganz Am Anfang wo man erst nach 95% der Wirkungsdauer selbst einen kleinen Manavorteil für sich selbst rausgeholt hatte. Aber der Zuaber ist rtecht günst derzeit kostet er mich lediglich 127 Mana dafür entsteht ein kleines Schattenmonster welches feindliche zeiel angreift, ierbei sollte man darauf achten das das Ziel möglichst getankt bzw. Aggro auf jemand anderes hat denn das kleine Schattenmonsterchen ist recht zerbrechlich und kann nicht viel einstecken. Es teilt für diese 15 Sekunden dann einigen schaden aus der ungefähr einem Zauberstab entspricht so 100er bis 150ger Hits alle 1,5 Sekunden oder so. Das tolle ist das es fü jeden Schadenspunkt 2,5 Manapunkte wieder gibt. Somit macht man eigentlich nie Verlust, denn schon der erste Treffer holt die Manakosten wieder rein. Der kleine ist wenn man es richtig anstellt gut für 3k Mana die er für einen regeneriert, was gerade in Instanzen besonders an Bossen unbezahlbar ist.

Während der Questen in Terrokar Forest sind Cerosh und ich auf eine echte Questperle gestoßen. Die Blizzard devs haben Frank Herberts Wüstenplannet Dune eine echtes Denkmal in Folge einer Questlinie gesetzt. Zuerst begleitet man einige zwergische Archäologen die eine antike Trommel ausgraben und sich dann eine lsutige Konservation liefern anschließend ruft man mit dieser Trommel Sandwürmer, oder auch Sandgnome um die Überreste der Würmer zu untersuchen. Um dann im letzten Queststep den König der Sandwürmer Hai’schulud zu beschwören, der ordentlich was drauf hat.
Auch die Belohnungen sind voll im Stile der Quest ich hatte auf jeden Fall während der gesamten Quest ein dickes Grinsen im Gesicht und ich denke ich werde bald die DVD auskramen und den Film endlich mal wieder ansehen.


Aber es gab noch weitere erfreuliche Ereignisse. Cerosh war der Meinung das seine Taschen viel zu klein wären und so nutze er seinen Krankentag dafür sich den Stoff für 4 nagelneue 18er Taschen zusammenzufarmen. Dabei viel ein extremer Berg an Runenstoff an, so dass mit den bescheidenen Vorräten auf meiner Bank und seinen Vorräten die benötigten 54 Stacks Runenstoff anfielen die mir fehlten um damit Ehrfüchtig bei Undercity zu werden, denn die Chance ist derzeit mit den AQ40 Kriegsvorbereitungen günstig wie nie. Die Sache gestalte sich nicht ganz einfach den 54 Stacks Runenstoff handhabt man nicht ganz so leicht. Das Problem ist das man den Runenstoff ja leider nicht als puren Stoff abgeben kann sondern dieser erst in einfach Runenstoff verbände umgewandelt werden muss. Nur zur Info das sind 1080 Runenstoff. Für einen Runenstoff braucht man 3 Sekunden. Ein Stack hat genau 20 Verbände das bedeutet das ein Stack verbände 20 * 3 Sekunden benötig was genau einer Minute entspricht. Das bedeutet wiederum das man 54 Minuten alleine damit beschäftigt ist Verbände herzustellen – während wir gecraftet hatten gab es einen kleinen Volksauflauf vor der OG Bank und wir bekamen massig fragen was wir da machen würden^^. Wenn man jetzt noch bedenkt das wir auch 54 mal die Quest annehmen und abgeben müssen und dann 54 mal die Rufquest bei Undercity annehmen und abgeben merkt man das da einiges zusammenkommt und dann heißt es 54 Belohnungstruhen zu öffnen und den Inhalt zu verwalten. Hier eine kleine Impression von unserer ersten Abgabewelle von drei. Das entzaubern der Gegenstände dauert auch einige Zeit und brachte einige Mats die sich bestimmt im AH verkaufen lassen bis wir dann endlich das Ziel erreicht hatten Brill wo ich mir mein nagelneues Undead Mount kaufen konnte. Worauf ich für Cerosh der mir das alles ermöglicht hatte eine winzige Dankesfeier machte.

1 Kommentar:

Té la mà Maria hat gesagt…

He visits the iconoclast and irreverent blog
http: // telamamaria.blogspot.com in Reus (Spain)

Thank you, you will not repent.

I have visited yours and I have liked very much