Dienstag, 12. August 2008

Das Raid-O-Meter

Mir ist gerade ein Geistesblitz gekommen. Um meinen Blog grafisch noch ein wenig aufzupeppen und beim späteren Durchblättern und in Erinnerungen schwelgen, dachte ich mir, ich fasse jede Raid-ID also Mittwoch bis Dienstag in der wir derzeit 4 mal Raiden zusammen und gebe der Raidwoche eine Note, ganz ähnlich wie in einem Spielemagazin. So kann man sofort sehen wie gut eine Raidwoche gelaufen ist. Vielleicht werde ich das ganze bisweilen auch mal für besondere Raids einzeln machen, mal sehen.

Die Raidwoche wird nach folgendem System bewertet wobei der Wertungsschlüssel in der Grafik zu sehen ist.



Man beachte, dass das ganze natürlich immer Subjektiv bewertet wird, so wie ich einen Raid erlebt habe und sich dies durchaus von der allgemeinen Stimmung abheben kann. Ebenso wie bestimmte Dinge die erreicht wurden auf meiner persönlichen Wahrnehmung basieren. Des weiteren bin ich ja als er Progress orientierter Hardcore Raider auch mit besonderen Fokus auf diesen Aspekt. Bei anderen Spielern könnte eine noch wesentlich größere Gewichtung auf anderen Punkten liegen als bei mir.

Wie man sieht habe ich 6 Bewertungskategorien: Bosse, Progress, Loots, Einsatz, Konzentration und Spaß
Bosse: Hier wird die Anzahl, die Wichtigkeit und der Schwierigkeitsgrad der Bosse die gelegt oder angegangen wurden hinsichtlich unseres Anspruchs bewertet.

Progress: Hier wird festgehalten ob wir allgemein Fortschritte gemacht haben. Sei es bei Geschwindigkeit, Sicherheit, oder einfach die Taktik eines noch nicht gelegten Bosses weiter verinnerlicht haben und einem Kill näher gekommen sind.

Loots: Hierunter zählt für mich die Qualität der Loots die wir bekommen haben, wie Mainneeds und Upgrades wobei auch die vermutliche Dauer des Upgrades eine Rolle spielt.

Einsatz: Hierunter zählen Potbereitschaft und Motivation. Es geht mir vor allem darum ob die Leute „heiss“ gewesen sind den Content den wir angegangen sind zu bewältigen.

Konzentration: Dieser Punkte dürfte eigentlich klar sein. Hier runter fällt ob der Raid „wach“ gewesen ist bei Ansagen der RL zugehört und reagiert hat ob man auf plötzlich auftretende Probleme gut reagiert hat usw.

Spaß: Dies ist das rein Subjektive Empfinden. Ob ich Spaß hatte an diesem Raidabend. Einsatz & Konzentration sind dabei oft sehr wichtige Einflussgrößen für meinen Spaß. Oft leidet dieser bachtlich, wenn ich das gefühl habe es „hängt sich nicht jeder voll rein“.

Und hier ist er nun der Khalen Raid-O-Meter der Raidwoche vom 06.08.2008 bis zum 12.08.2008:

Kommentare:

Skar hat gesagt…

Mmhh, interessant... mir allerdings etwas zu statisch, da man ja auch bei wenig Progress viel Spaß haben kann, worauf es im Endeffekt ja ankommt. Außerdem wird vor WotLK die Motivation voraussichtlich ziemlich abnehmen. Aber bin gespannt wie sich das entwickelt!

mfg
Skar

Schmoggel hat gesagt…

skar das glaubst du,
momentan spriessen(auf den offiziellen realms) die "kleinen"gilden nur so aus den boden, es gibt etliche gilden die jetzt noch mit Kara/Gruul/SSC u.v.m. anfangen und es auch wollen.
Also momentan merkt man eigentlich nichts von abnehmender Raidmotivation.

CampMaster hat gesagt…

Ja sicher kann man bei wenig Progress viel Spaß haben. Deswegen ist Spaß ja auch ein ganz eigne Bewertungskategorie udn hat mit Progress gar nichts zu tun. Aber die Qualität einer Raidwoche beurteile ich halt nicht alleine nur nach dem Spaß sondern halt auch danach was wir geschafft haben etc. Aber Progress fließt halt nur zu 10% ein während Spaß alleine 35% ausmacht. Außerdem schrieb ich ja schon das das mein persönliches Raid-O-Meter ist. Wenn man jetzt in einer Casual oder Fungilde ist wird die Gewichtung sicherlich wesentlich anders ausfallen genauso wie eine Hardcore Raidgilde nochmals einen wesentlich härteren Fokus auf Bosse und Progress haben wird. Ach ja ein Nachtrag unter Progress fehlt bei mir auch das man bei Farmcontent nunmal keinen "wirklichen" Progress haben kann. Hier bewerte ich auch wie weit man gekommen ist um den Progress vorzubereiten. Wie z.B. MH die ersten 4 Bosse legen, so dass man sich an einem anderen Abend Archimonde widmen kann.

Was die Motivation betrifft, so kann ich von Glück sagen das sich das bei uns in der Gilde udn auch allgemein auf dem Server noch nicht breit gemacht hat *keep fingers crossed*
Was man jedoch so lesen kann erwischt das viele US Gilden derzeit wesentlich härter und vor allem viele Progress Gilden die schwierigkeiten in Sunwell haben udn sich die Zähne ausbeißen, dort kommen dann viele Spieler zu dem Entschluss das es so "kurz vor ende dieser Expansion" keinen Sinn mehr macht sich noch dermaßen den Hintern aufzureißen für ein oder zwei neue 1st Kills.