Montag, 15. Oktober 2007

WoW Journal – Das Wochenende

Was gibt es zu berichten? Hmmmm… stimmt natürlich war da unser 2ter Kara Raid für die aktuelle ID. Wir versuchten uns an Moroes. Allerdings wie von meiner Seite erwartet erfolglos. Auch wenn wir Moroes auf ~28% gebracht hatten wiegt einen dieses Ergebnis in fasche Sicherheit. Der Raid hatte einfach nicht das Setup das es braucht um diesen Kampf erfolgreich zu überstehen. Mein Fehler war das ich nicht von Anfang an protestiert habe und darauf bestand habe zur Maiden oder zum Theater zu gehen. Denn wenn man 3 Heiler dabei hat aber nur 1 Shakel hat und der Raid down geht weil die Heiler kein Man mehr haben, ihre Anregen aufgebraucht sind und die Pots auf Cooldown, dann ist man noch weit davon entfernt den Encounter zu meistern den Moroes im Enrage ist kein Pappenstil – der Schurke weiß wie man ordentlich Schaden macht.
Als Quitessenz daraus hat sich die Raidleitung jetzt vorgenommen immer erst zu schauen welches Setup wir zusammen bringen um anschließend dann zu den Bossen zu gehen bei denen wir die größte Erfolgssaussicht haben. Zunächst geht es darum den Raid auszurüsten, damit wir es leichter haben und andere Bosse überhaupt erst möglich werden. Daher müssen wir jeden Drop abfarmen der möglich ist und wir sollten uns nicht verbeißen. Neben dem fehlenden CC müssen einige Leute einfach schneller werden – aber das wird sich nur mit wachsender Routine einstellen und dann brauchen die Tanks bessere Ausrüstung. Da unsere Heiler wirklich sehr gut ausgerüstet sind müssen wir jetzt an dieser Schraube drehen, um den Manaverbrauch seitens der Heiler weiter zu drosseln. Und dann müssen unsere Heiler weiter an ihrem Overheal arbeiten. Im nächsten Raid werde ich vor den Bosstries das DMG-Meter zurücksetzen damit ich bessere Daten bekomme und die Heilerdaten nicht durch Trashgroups und Bombgruppen verfälscht werden.

Tja ansonsten gabs natürlich die Dailyquesten um das Konto aufzubessern und unsere Wöchentliche PvP-Arenaktion bei dir wir diesmal sogar einen Sieg davontragen konnten. Damit konnten wir einen ganz passable Wertung halten, obwohl wir die meiste Zeit gegen schlechter gerankte Teams antraten weil wir ordentlich Punkte lassen mussten.

Natürlich habe ich auch mal wieder Abstecher ins Shadowlab gemacht um endlich an meinen Schallspeer zu kommen. Zweimal war ich da und zweimal war mir dies wieder nicht vergönnt. Beim ersten Besuch waren wir mit Krieger, Paladin und 3 Huntern unterwegs. Das ganze funktionierte ganz gut und machte massig Spaß weil man schon ein wenig Rotieren musste und in die Huntertrickkiste greifen musste, damit man die teils recht großen Mobgruppen unter Kontrolle bekommt. Bei diesem Run hatte ich dennoch relativ viel Glück, denn der Umhang des Hetzers droppte und ich gewann den Wurf. Beim zweiten Run mit Priester, Druide, Hexer, Mage und Hunter hatten wir doch soviel Glück mit den Loots das wir 5 von 5 Drops entzauberten und das bei einem 69ger Druiden und auch bei den restlichen Spielern gab es mindestens 1 Wunsch pro Mitglied der noch unerfüllt war.
Na ja immerhin brachte der zweite Run mit den 5 Disenchants mir Respektvoll beim unteren Viertel, so dass ich jetzt meinen zweiten Schlüssel für Heroic Instanz mein eigenen nennen kann.

Frei Wartezeit auf Instanzgruppe nachdem die Dailies erledigt waren widmete ich Herta in dem ich Grollhufe kreuz und quer durch Nagrand gekitet habe. Langsam aber stetig macht sich Herta und ich glaube mittlerweile ist sie schon 56,5 und schafft es bisweilen sogar einen Treffer zu landen.

Last but not Least gab es noch eine kleine Jägertrainigsstunde bei Dr.Boom bei dem ich das Thema Schussrotation primär dem Amaru näherbringen wollte.

Das vorgehen war wie folgt: Zunächst haben wir ungebufft ohne Aura unsere Papderdollwerte aufgeschrieben um eine Grobes Bild zu bekommen wo wir nach ein wenig Autofire liegen sollten.


Anschließend wollten wir dann etwas über 100 Autoschüsse machen anschließend zählte ich dann runter und wir stellten das Feuer ein. Bei mir waren es genau 109 Autos und 1 Arcane (den wir alle als Startschuss benutzt hatten).
Die Daten waren fast wir erwartet nur durch etwas Critluck lag ich etwas besser als erwartet, denn eigentlich hatte ich damit gerechnet das ich Knapp hinter Amaru liegen würde.



Nachdem wir diese Daten ausgewertet hatten sagte ich dann das jetzt jeder den Aspekten seiner Wahl anmachen dürfe und wir dann Ebefalsl wieder Dmg machen würden, diesmal jedoch soll jeder Versuchen rauszuholen was rauszuholen ist – sprich fahrt eure dickste Schussrotation. Dabei ließ ich das ganze solange laufen bis der erste von uns (Amaru) OOM ging und brach dann ab.
Das Ergebnis überraschte mich nicht, die anderen beiden Aber schon.



Anschließend erklärte ich dann noch wie Schussrotation vor allem mit Steady funktioniert und habe ihnen gesagt sie sollen sich ein Addon runterladen das ihren Autoshottimer zeigt. Dann noch ein wenig geredet und noch mal mit diesem neuen wissen solange Dmg bis Dr.Boom dann down ging. Wie erwartet hatte sich der Schaden noch nicht viel geändert, weil die ganze Sache nicht ganz leicht ist und erst ein wenig Übung braucht bis man es wirklich in Fleisch und Blut hat.
Weitere Testrunden und weitere Testdaten habe ich aufgrund der 3er Hunterinstanz zu der wir überstürzt aufbrachen nicht. (Ach ja die ganzen Versuche waren mit der Lvl 40 Muniton daher waren die werte etwas kleiner als man das normalerweise erwartet).
Ich riet den beiden wenn sie noch unsicher sind, sie umskillen oder anderes Equip haben immer wieder mal an Dr.Boom zu testen. Natürlich sind das keien vollständigen Tests, weil das Pet dabei nicht in Benutzung ist, aber man kann zumindest immer die Auswirkungen auf seinen eigenen Spielweise und den Schaden ausloten.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Extrem lässiges Foto :-)...ich meine natürlich den sitzenden Khalen.

Daumen hoch!

Überigens sehr schöner Blog. Ich hab viel Spaß dabei, also weiter so.

LG Ragna Shanan

Anonym hat gesagt…

Danke sehr an den Autor.

Gruss Nadine