Freitag, 11. Dezember 2009

Patch 3.3 - besser als erwartet

Ich muss gestehen, der sonst übliche Hype vor einem Contentpatch, hat mich diesmal ziemlich kalt gelassen und auch die Vorfreude, oder was auch immer es ist die mich bisweilen in der Vergangenheit vor eben solchen Patches befiel ist ausgeblieben.
Nein ganz im Gegenteil, lange hatte ich gefragt ob ich mich überhaupt wieder einloggen sollte.

Zu meiner eigenen Überraschung kann man sagen, hatte ich mir am Dienstagabend dann doch alles Files runtergeladen und den Client schon mal vorab präpariert. Nach dem Einloggen ein recht vertrautes Bild. Das UI schreit nach einer Runde durch die Boxengasse und die Spielerschaft feiert in Dalaran ein freudiges "Lag"-Fest. Nach einer kleineren Downloadorgie war das UI dann auch wieder weitgehend hergestellt und man konnte sich den neuen Freuden des Patches hingeben.

Doch zu Erst einmal musste ich feststellen, dass es die Gilde eigentlich komplett zerlegt hat. Lediglich ein paar geparkte Twinks und ein paar Spieler, die wie ich, aus verschiedenen Gründen zuletzt mehr offline ihr Dasein gefristet haben und daher den Absprung noch nicht gewagt haben.
Genau das war auch mit ein Grund warum ich mich etwas rar gemacht hatte und bestimmte Rahmenbedingungen nicht so sehr beschleunigt habe, wie ich vielleicht gekonnt hätte.

Naja egal... wie gesagt ich hatte es erwartet und verschob das Gildengeraffel auf einen späteren Punkt in der Tagesordnung.

Also als erstes dann mal das neue LFG-Tool ausgepackt und mich für den Random Dungeon angemeldet, um zu sehen wie gut das Tool funzt und um mir zwei von den neuen T10 Marken zu sichern.
Nach 3min sagte das Tool, war die Gruppe fertiggestellt und ich wurde direkt in die Zielinstanz verfrachtet. Der Zufall hatte uns in die heroische Version von PdC verfrachtet. Zuerst hatte ich etwas Ansgt, aber ein schneller Blick über die Ausrüstung unseres Tanks und unseres Heilers zeigten, dass sofern etwas Skill bei den Beiden vorhanden ist, wir das Ding eigentlich in trockenen Tüchern haben - und so war es dann auch. Es zeigte sich mir mal wieder ein recht bekanntes Bild. Ich lag bei 41% Gruppenschaden auf #1, dicht gefolgt vom Tank! mit 22% auf Platz #2. Was aber egal ist, zügig durch, keine Verluste und 2 Marken im Sack. Insgesamt also eine saubere, schnelle und effiziente Geschichte. Wenn Genug Leute ebenso positive Erfahrungen machen, dann hat das Tool evtl. wirklich Chancen auch von vielen Leuten genutzt zu werden und somit und erzeugt somit sein eignes positives Feedback, da das Tool nun einmal nur richtig gut ist, wenn die Nutzerbasis auf einem breitem und solidem Fundament steht.

Anschließend wurde ich gleich mal invitet um TotC 25 zu gehen. Der Raid war ganz ok. Nicht so flott wie ich das zuletzt gewohnt war, keiner der Bosse lag wirklich "sauber" aber zufriedenstellend mit ca. einer Hand voll Verlusten pro Boss und immerhin alles 1st Try.
Das Leistungsspektrum des Raids geht aber sehr weit auseinander. Einige Spieler sind wirklich wirklich gut und ich war bisweilen ordentlich gefordert um bei jedem Boss #1 im Dmgmeter zu sein, was mir allerdings bei Jaraxus nicht gelang (wenn auch knapp), dafür aber bei den anderen mit einem guten und soliden Abstand von 0,5% bis 1% je Boss. Aber wie gesagt während an der Spitze durchaus ein echter Wettkampf tobte (allerdings mit zu wenig Widersachern), verlief mir im Meter die Contribution der DDs einfach viel zu steil. Auch die Taktiken und einige der Aufstellungen waren etwas suboptimal, aber führten doch letztendlich zum gewünschten Erfolg.
Aber all das sind quasi nur gedankliche Stolpersteine aus alten Gewohnheiten, will ich doch in Zukunft um einiges kürzer treten. Von WotLK erwarte ich eigentlich nur noch die neue Raidinstanz einmal komplett gesehen haben und Arthas einmal auf die Bretter zu schicken um meinen persönlichen "WotLk Game Over Screen" zu sehen. Dabei sind mir Epixxe, Hardmodes und Heroicversionen ziemlich egal. Einmal normal 10er wäre vollkommen ausreichend.
Jetzt muss ich mir nur noch ein Plätzchen suchen, wo ich (a) mitgenommen und (b) das Ziel ohne Magenschmerzen erreichen kann. Sprich die Leute sollten rudimentär ihr Handwerk verstehen.

Anschließend bastelten wir noch eine feine kleine Truppe zusammen. 3 Ex-Retributler und zwei Spieler aus einer Gilden wo eines unserer Mitglieder nun beheimatet ist formten eine muntere Heroic-Truppe um die neue 3 Phasen Instanz zu bewältigen.
Dabei war der gehobene Schwierigkeitsgrad sowie die Unbekanntheit ein großes PLUS. Es mach echt eine Menge Spaß sich an unbekannten Bossen zu versuchen, ohne das jeder genau die Taktik runter beten kann. So mussten wir es selbst rausfinden und zum Glück machte sich keiner das Erlebnis, durch Nachschauen in einem Guide im Internet, zu Nichte.
Nun ja das ist immer etwas schwer zu bewerten weil die Instanz ja noch NEU ist, aber ich denke das ist bestimmr die beste Instanz die Blizzard in WotLK abgeliefert hat. Zum einen ist das ganze ordentlich mit Lore vollgepackt und zum anderen durch die größe und Atmosphäre komtm das ganze wirklich episch rüber. Die Bossfights sind ok bis sehr gut. Meine persönlichen Favoriten sind der End-Encounter mit der Flucht vor dem Lichking aber die Nummer Eins ist ganz klar der Kampf gegen Devourer of Souls. Einfach ein ganz echtes Highlight.

Für die Zukunft... naja mal schauen vielleicht twinke ich auch noch ein wenig um mir für Cataclysm einen guten Ausgangspunkt zu schaffen. Wenn wirklich der Jäger den Bach runtergeht und für mich das Spielen mit der neuen Mechanik nur noch "Frust" gleichkommt, wie das bis jetzt mit einem Schurken bei mir bereits nach 5min ist, dann werden die Tage für einen Huntermain, bei mir gezählt sein.
Ansonsten überlege ich mri ne kleien hübsche Gilde zu suchen. Vielleicht ergibt sich ja was.

Kommentare:

Rictus hat gesagt…

Nur ganz kurz zum Damage Meter in server-übergreifenden Gruppen, weil mein Bett nach unserem ersten Raid-Abend in Eiskrone nach mir ruft: sowohl Recount als auch Skada haben noch Probleme den ausgehenden Schaden von Spielern anderer Server richtig zu berechnen. Es kann also durchaus sein dass die 22 % des Tanks etwas zu hoch waren, bzw. der Schaden der anderen DPSer zu niedrig berechnet wurde. An einer Lösung wird aber von den Add-On-Entwicklern anscheinend schon gearbeitet.

CampMaster hat gesagt…

Kann schon sein, denke aber nicht das dem so gewesen ist, weil ich dieses Bild auch schon vor 3.3 in zahlreichen Thrall-Only PUGs hinbekommen habe. Eigentlich habe ich das letzte hlabe Jahr in PUGs nichts anderes erlebt. Nur in Gildeninternen Gruppen haben alle 3 DDs in der Regel jeder 27,x% Dmg gefahren.